Kizomba New Style

Kizomba New Style Nadine & Martin. www.nadine-martin-kizomba.com

Beginner- und Intermediate-Kurse in Bern

Unsere Kleingruppenkurse finden jeweils am Montag in Bern City statt (980 Meter vom Hauptbahnhof). Beginner: 18:45 Uhr - 19:45 Uhr. Intermediate: 19:45 - 20:45 Uhr. Anmeldung/Fragen: E-Mail.

>> Die Presse über uns

>> Wir auf YouTube (über 1,4 Million Views / Stand: November 2017)

>> Das sagen unsere Tanzschülerinnen und -schüler über uns

 


Kizomba fühlen schon mit Basisschritten

Bereits in den ersten Unterrichtsstunden empfinden einigermassen gefühlvolle Menschen die wundervolle Ausstrahlung, die vom Kizomba-Tanz ausgeht. Denn Kizomba deckt vier wichtige Grundbedürfnisse des Menschen ab: Umarmung (Glückshormone), Bewegung, Musik (Emotionen) und Verbindung (Geborgenheit). Die daraus entstehenden starken Gefühle lassen sich in Worte nicht erklären. Tanze und du wirst Kizomba fühlen - und du wirst dabei eine neue Dimension erleben. Das Gute dabei: All diese Emotionen sind schon mit den Kizomba-Basisschritten möglich. Mit unseren Kursen haben wir das passende Angebot für dich.

Privatstunden/Privat-Ladystyling (1 - 2 Personen)

Jetzt Platz für sichern für Herbst/Winter 2017! Bis 20. November 2017 ausgebucht. Wir können individuell auf dich eingehen. So kommst du ca. 2 - 4 x schneller vorwärts und lernst die Grundlagen des Kizomba noch effizienter als im Gruppenkurs. Geeignet zum Beispiel für:

  • Tänzerinnen/Tänzer ohne Partner.
  • Interessierte, die schnell vorwärts kommen wollen.
  • Engagierte Personen, die wenig Zeit haben und keine Fix-Kurse belegen wollen/können.
  • Individualisten, die nicht gerne in Gruppen lernen.
  • Die Kurse finden in Bern (nahe Bahnhof) statt.

Anmeldung/Fragen: Persönliche Nachricht an 079 653 86 49. E-Mail.

 

Lies hier was die Schülerinnen und Schüler über uns sagen.


Wir hatten die Ehre, im Oktober 2017 in Havanna (Cuba) das erste Festival "Baile Kizomba" veranstalten zu dürfen.

Rückblick in Bild, Video und Text...

Die Presse über Kizomba in Kuba...


Das sind wir

Nadine und Martin verbindet eine enge Freundschaft und die grosse Leidenschaft zu diesem gefühlvollen Tanz aus Angola. Sie tanzen seit 2014 zusammen und entwickeln ihren Stil an Kongressen im In- und Ausland stetig weiter. U.a. bei Isabelle & Félicien (Paris), Tomas Keita (Barcelona/Guinea-Bissau), Afrolatin Connection (Porto), Enah (Paris), Ennuel & Hakima (Paris), Sonja Bütikofer & Keith Gunura (Schweiz), Albir Rojas, Carola Tauler, Sara Lopez (Madrid), Donny Dudikoff-Clark (London), Elsa Mendes (Barcelona), Martina Waldman y José Fernandez, Yanina Quiñones y Neri Piliu, Sonia y Mario Labrunie (Tango Argentino), Josy Borges (Zouk).

 

>> Die Presse über uns

>> Wir auf YouTube (über 1,4 Million Views / Stand: November 2017)

>> Das sagen unsere Tanzschülerinnen und -schüler über uns

 

Nadine arbeitet als Personaltrainer im Bereich Fitness, Yoga, Pilates, Stretching und wohnt in Bulle. Sie tanzt Kizomba, Bachata und Salsa. Die langjährige Erfahrung im Eiskunstlaufen und in Choreographie in ihrem Heimatland Weissrussland erweist sich auch im Kizomba als dienlich. Martin lebt in Bern und tanzt Kizomba, Salsa Cubana und Tango Argentino.


Clarissa & Martin

Clarissa & Martin tanzen und unterrichten seit Sommer 2016 zusammen. Die in Burgdorf lebende gebürtige Peruanerin legt Wert auf eine elegante und somit ausstrahlende Haltung. Sie interpretiert Kizomba mit viel Feingefühl ohne aber ihre südamerikanischen Wurzeln zu verbergen.

Clarissa ist zudem Zumba Fitness-Instruktorin; seit 2016 auch STRONG by Zumba™-Instruktorin.

Kizomba und Zumba mit Clarissa


Das ist Kizomba

Kizomba - auch afrikanischer Tango genannt - ist ein sinnlicher, sehr feinfühliger Paartanz, der sich weltweit neben Salsa, Bachata, Merengue, Reggaeton etc. etabliert hat. Er entstand in den 1980er-Jahren in Angola basierend auf Semba und Zouk aus der Karibik.

 

Mittlerweile integrieren viele professionelle Tanzlehrer an den grossen internationalen Festivals "fremde" oder neue Elemente aus dem Tango Argentino, Salsa, Samba, Hip Hop oder eigene Kreationen. Dies führt zu mehr Vielfalt in der Szene, verlangt aber auch Offenheit und Toleranz gegenüber Entwicklung und Neuem.

 

Kizomba ist im Optimalfall wie wenn zwei Seelen in einem Körper tanzen - der Rest der Welt spielt keine Rolle mehr.


Unser Song des Monats